5. Naef-Wettbewerb

Naef an der Virginia Tech / Blacksburg / USA

Für über hundert Studierende der Virginia Tech Blacksburg (USA) war es ein grosser Moment, als Hans-Peter Engeler, CEO von Naef Spiele AG, die Preisverleihung vornahm. Drei Monate lang hatten sie für den Wettbewerb gearbeitet, ein Spielobjekt aus Holz entworfen und hergestellt. Der glückliche Gewinner, Yibin Yang aus China, hat die Jury mit seinem originellen Werk überzeugt und durfte einen Geldpreis entgegennehmen. Die Verbindung zwischen dem College of Architecture der Virginia Tech und der Firma Naef geht auf den Schweizer Architekturprofessor Olivio Ferrari zurück, der ursprünglich für Naef einige Objekte entwickelte und später an der Virginia Tech dozierte, ebenso wie seine Frau Lucy. Aus dieser Verbindung entstand eine Zusammenarbeit, denn seit 2008 werden im Auftrag von Naef regelmässig Wettbewerbe durchgeführt. Die Projektarbeiten werden von einer Jury, bestehend aus Professoren der VT und Vertretern von Naef, beurteilt und prämiert. Beide Seiten empfinden diese Zusammenarbeit als grosse Bereicherung. Die Firma Naef bedankt sich herzlich bei den Organisatoren des Wettbewerbs 2017, insbesondere bei James Bassett.

Website Virginia Tech: http://www.vt.edu/